VDF FEDERN auf dem TEC DAY

Expertise Sauerland

Tec Day Willkommen
Tec Day Bild 1
Tec Day Bild 2
Tec Day Bild 3
Tec Day Bild 4
Tec Day Bild 5
Tec Day Bild 6
Tec Day Bild 7
Tec Day Bild 8

Es gibt wahrscheinlich nur wenige Haushalte in Deutschland, die nicht mindestens ein Teil der Expertise Sauerland im täglichen Gebrauch haben. Sei es im Küchenschrank, an einer Badarmatur, in einer Steckdose, im Fahrzeug, in der Waschmaschine oder in der Fernbedienung für den Garagentorantrieb. Genau an dieser Stelle setzte der TecDay in der vergangenen Woche an, es stand das Thema Baugruppen im Fokus. Hierzu wurden Kunden von allen Expertise-Mitgliedern eingeladen, über den Tag verteilt die Baugruppen kennen zu lernen und sechs Fachvorträge von externen Referenten zu hören. Für diese technischen Themen wurden die Referenten teilweise aus der ganzen Republik zum Veranstaltungsort „Haus Dresel“ nach Hagen rekrutiert.

Zu Beginn des Tages kam das Thema Baugruppen nach ganz oben auf die Tagesordnung. Die Abgasklappe ist eines der komplexesten Teile in der KFZ-Abgasanlage und fordert eine hohe technische Kompetenz in der Entwicklung und Produktion. Innerhalb der Expertise werden solche Abgasklappen gefertigt und ein enormer Teil der Wertschöpfung bleibt hierfür im Sauerland. Sven Lehecka von Kohlhage Automotive und Martin Vogtland von VDF FEDERN zeigten auf, wie die Expertise-Kompetenzen zusammen wachsen: Schweiß-KnowHow von Kohlhage Automotive aus Neuenrade, Feinstanzteile von Manz aus Schalksmühle, Drehteile von Sundwiger Drehtechnik aus Hemer, Kunststoffschrauben von Schriever aus Lüdenscheid, ein Kunststoff-Aktuator von Mayweg aus Halver mit einer innen verbauten Schnöring-Feder aus Schalksmühle oder je nach Anwendung von VDF Federn aus Hohenlimburg. Was vor sechs Jahren als freundschaftlicher Erfahrungsaustausch unter einer Hand voll Geschäftsführern begann, mündet also heute in einem vereinten Unternehmensverbund mit Synergieeffekten, von denen alle Mitglieder profitieren. Von der Stanz- und Umformtechnik über Federnherstellung, Kaltfließpressteile und Kunststoffspritzguss bis hin zu oberflächensensibler Dreh- und Frästechnik beherrscht die Expertise Sauerland einen bunten Strauß aus verschiedenen Produktionsdiziplinen. Damit handelt es sich nicht um eine Einkaufs- oder Vertriebsgemeinschaft, sie geht über das übliche Maß eines Unternehmensverbundes hinaus. Durch die verschiedenen Technologien unter einem Dach ist es möglich, komplexe Baugruppen wie eine solche Abgasklappe innerhalb des Netzwerks zu entwickeln und zu fertigen: Von der ersten Konstruktionszeichnung über Prototypen bis hin zur Serienreife in den gewünschten Stückzahlen. Ein Unternehmen hält dabei die technische Oberhand, die anderen bringen ihre Kompetenzen mit ein. So können anspruchsvolle Produkte aus einem Expertise-Guss.

Seit einigen Jahren ist VDF FEDERN bereits Mitglied der Expertise Sauerland und hält damit die Fahne als Federnspezialist innerhalb des Netzwerkes hoch. Geschäftsführer Martin Vogtland ist überzeugt, dass dieser Zusammenschluss fruchtbar sein wird: „Bei diversen Baugruppenthemen sind wir ein wichtiger Impulsgeber, Entwicklungspartner und Serienlieferant. Unser Marktpotenzial haben wir in ersten Projekten gehoben.“ Die anderen Sauerländer Unternehmen profitieren von VDF Federn und auch Paul-Bernd Vogtland schaut positiv in die Zukunft: „Wir stehen erst am Anfang des gemeinsamen Erfolges, wir haben noch viel vor!“

Mit vereinten Kräften werden sehenswerte Zahlen auf die Beine gestellt: 200 Millionen Euro Jahresumsatz, 641 Maschinen, 1.200 Mitarbeiter, 68.300m² Produktionsfläche, 80 Lehrlinge in gewerblichen und kaufmännischen Ausbildungsberufen und 6 Internationale Produktionsstandorte. Ziel der Expertise ist es, sich tiefer als Systemlieferant bei den Kunden zu platzieren: Weg von einem einzelnen Lieferportfolio, hin zu umfassender Systemkompetenz mit Spezialisten und Partnern. Auf dem TacDay in Hagen wurden mit einigen Baugruppen die ersten strategischen Erfolge aufgezeigt und genau in dieser Richtung platzieren sich die Unternehmen gemeinsam weiter im Markt.